Was bewegt sich bei den Schloss-Festspielen

LIEWO 19.11.2017   Bericht von der Medienkonferenz vom 10.Nov.2017        zum Bericht

W&O 11.11.2017  Bericht von der Medienkonferenz vom 10. Nov.2017     zum Bericht

Die Organisation läuft auf Hochtouren. Die Gelder der Gemeinden und des Kantons sind so gut wie gesichert. Noch fehlen namhafte Sponsoringbeiträge, aber wir sind zuversichtlich. Die Verträge mit Solisten und Orchester (Sinfonieorchester Liechtenstein SOL) stehen vor dem Abschluss.

Sie möchten gerne als Sponsor dabei sein? Wir haben verschiedene Möglichkeiten.
—> melden sie sich bitte bei Res Lippuner,  Email:   res.lippuner@nullrsnweb.ch

Der neue Standort der Bühne am See ist vom Stadtrat Buchs zugesichert.

Kuno Bont hat am Freitag, 3. Nov. im Hotel Taucher die Anwohner informiert.  Bald wird der Internet-Auftritt für La Traviata aufgeschaltet sein, damit der Vorverkauf, auch im Hinblick auf Weihnachtsgeschenke, starten kann.

Seit Juni probt der Festspielchor im Musikheim am See. Mehr als 60 Sängerinnen und Sänger sind mit grosser Freude dabei. Sie haben keine einfache Aufgabe, denn die Texte müssen in italienischer Sprache zusammen mit der Musik auswendig gelernt werden.

La Traviata

Mit der Oper La Traviata, einer der meistgespielten Opern von Giuseppe Verdi, haben die Werdenberger Schloss-Festspiele eine Oper ausgewählt, die ermöglicht, Freunde zu gewinnen. „La Traviata“ ist ein Werk, das vieles bietet: raffiniertes musikalisches Zusammenspiel, starke Emotionen und tiefen menschlichen Ausdruck. Damit die in italienischer Sprache gesungene Oper für alle verständlich ist, werden voraussichtlich Untertitel in deutscher Sprache eingeblendet.

Bill Maxfield, der als musikalischer Leiter der Oper das Orchester dirigieren wird, wünscht sich, Verdis Musik in „absoluter Ehrlichkeit und das musikalische Spiel in hoher Qualität“ erklingen zu lassen.
Darauf darf man gespannt sein, auch darauf, wie Regisseur Kuno Bont die Oper bildlich gestaltet. Er will mit stimmigen und sinnigen Bildern arbeiten, die zusammen mit Verdis Musik alle Sinne berühren.